© Pennyhub.com
2021 - Alle Rechte Vorbehalten

Haustier Kosten: Der Komplette Überblick 2021🐶

Haustiere helfen uns fit zu bleiben und sind treue Begleiter durch dick und dünn. Auch dieses Jahr wollen daher wieder viele Menschen ein Haustier kaufen und ihr Leben bereichern.

Ein neues Familien-Mitglied bedeutet aber nicht nur große Verantwortung, sondern auch neue Kosten, über die man sich vorher bewusst sein sollte.

In diesem Artikel erfährst Du welche Kosten ein Haustier verursacht und welche Möglichkeiten es gibt Geld zu sparen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Anschaffung
  2. Grundausstattung
  3. Futter
  4. Gesetzliche Pflichten
  5. Erziehung
  6. Medizinische Versorgung
  7. Versicherungen
  8. Betreuung
  9. Zusammenfassung

Anschaffung: Was kostet es ein Haustier zu kaufen?

Der Preis eines Haustieres wird maßgeblich von der Herkunft, Art und Nachfrage bestimmt. Besondere Züchtungen oder Tiere mit nachweisbarem Stammbaum sind in der Anschaffung wesentlich teurer als andere.

Damit Du weisst was auf dich zukommt, findest Du hier eine Übersicht darüber, was die beliebtesten Haustiere kosten.

Durchschnittliche Anschaffungskosten

700€ – 1.800€

Hunde sind nach Katzen das beliebteste Haustier in Deutschland und helfen mit ihrem Bedarf an Bewegung ihre Halter aktiv und gesund zu halten.

Wenn Du einen Hund kaufen möchtest und dich für einen anerkannten Züchter entscheidest, kannst Du für einen Labrador mit Kosten von 1.000 € – 1.300 € rechnen.

Ein Chihuahua kann preislich zwischen 1.000 € und 1.800€ liegen. 

Der ebenfalls international sehr beliebte deutsche Schäferhund schlägt mit etwa 700 € – 1.200 € zu Buche.

150€ – 1.300€

Nicht nur wegen ihres unabhängigen Charakters sind Katzen weltweit das beliebteste Haustier. Ihr mysteriöses Wesen begeistert ihre Halter seit hunderten von Jahren.

Die Kosten für eine gewöhnliche Hauskatze betragen im Schnitt 150 €.

Besonders beliebte Rassen, wie z.B. eine Maine Coon, kostet in der Regel zwischen 700 – 1.300 €.

Wenn Geld keine Rolle spielt und Du ein besonders exotisches Tier halten möchtest, ist vielleicht eine Designerzüchtung wie die Ashera (ab 10.000€) etwas für dich.

20€ – 50€

Kleintiere wie Kaninchen sind besonders wegen ihrer einfachen Haltung beliebt und daher auch für Kinder geeignet.

Kaninchen sind relativ günstige Haustiere, für die ein Züchter je nach Rasse 20-50€ berechnet.

Schutzgebühr im Tierheim

Jedes Jahr enden tausende Tiere in einem Tierheim, nachdem ihre Halter festgestellt haben, dass sie nicht mehr ausreichend für ihr Tier sorgen können.

Wenn Du ein Tier aus einem Heim adoptieren möchtest, berechnet das Tierheim eine Schutzgebühr, die je nach Tier unterschiedlich ausfällt:

Hunde250 €
Katzen100 €
Kaninchen40 €

Tipp

Suche auf Kleinanzeigen nach Haltern, die nach kurzer Zeit gemerkt haben, dass ihr Haustier nicht zu ihren Lebensumständen passt oder diese sich zum Nachteil des Tieres geändert haben. 

Tipp

Besuche regelmäßig dein lokales Tierheim und erkundige dich über Neuzugänge. Eine Adoption im Heim liegt preislich weit unter den Preisen eines Züchter.


Grundausstattung: Eine wichtige Voraussetzung

Tiere haben ihre ganz eigenen Bedürfnisse, die erfüllt werden müssen, damit sie sich in ihrem neuen Zuhause wohl fühlen können.

Die richtige Ausstattung ist damit Grundvorraussetzung, damit das Halten eines Tieres funktioniert.

Welche Kosten dafür auf dich zukommen, findest Du in diesem Kapitel.

Kosten für die Grundausstattung

210€ – 330€

Damit Du deinen Hund ausführen kannst, sind ein passendes Halsband und eine Leine besonders wichtige Bestandteile deiner Grundausstattung.

Aber auch dein Zuhause sollte hundegerecht eingerichtet werden.

Was für Teile Du brauchst und was diese kosten siehst Du hier:

Hundehütte50 €
Leine10-20€
Halsband10-20€
Bett40-100€
Spielzeug20 €
Transportbox30-50€
Decke20-40€
Napf20 €
Kotbeutel10 €

165 – 320€

Katzen verbringen, auch wenn sie Freigänger sind, viel Zeit in deiner Wohnung.

Daher ist es sehr wichtig die Umgebung so katzenfreundlich wie möglich zu gestalten, damit sich deine Katze jederzeit wohl fühlt.

Zur Grundausstattung gehören folgende Teile:

Kratzbaum40-100€
Transportbox20-40€
Katzenklo40-80€
Katzenstreu10-20€ / Monat
Napf20-30€
Bett20 €
Spielzeug20 €
Halsband5-10€

79 – 134€

Kaninchen verbringen die meiste Zeit ihres Lebens im Käfig. Es ist deine Aufgabe deinem Tier den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. 

Informiere dich vorher genau, welche Käfig Größe dein neues Haustier benötigt und entscheide dich im Zweifel lieber dafür deinem Tier mehr Platz zu bieten. 

Mit folgenden Kosten kannst Du rechnen:

Käfig50-100€
Trinkflasche4 €
Stroh10€ / Monat
Häuschen10-15€
Napf5 €

Tipp

Suche in deinen lokalen Kleinanzeigen nach Fehlkäufen anderer Tierhalter oder nach neuwertigen Artikeln. Diese kannst Du oft mit starkem Preisnachlass erwerben.


Kosten für Futter und Leckerlies

Für eine gute Lebensqualität musst Du dein Haustier regelmäßig mit artgerechter Nahrung versorgen. 

Eine artgerechte und ausgewogene Ernährung dankt dir dein tierischer Begleiter mit guter Gesundheit und einer höheren Lebenserwartung. 

Wie hoch dabei die monatliche Rechnung ausfällt, hängt stark von deinem Tier und seiner Größe ab.

Einen Überblick über die gewöhnlichen Kosten findest Du in diesem Kapitel.

Was Kostet Tierfutter?

12€ – 100€ / Monat

Hunde haben wegen ihrer hohen Aktivität und Körpergröße einen großen Futterbedarf. Die Preise von Hundefutter unterscheiden sich je nach Zusammensetzung und Qualität.

Für einen mittelgroßen Hund, wie einen Labrador können im Monat 30€ an Futterkosten anfallen. 

Ein Schäferhund mit besonders hohem Bewegungsdrang und einem Körpergewicht um 40Kg, kann Futterkosten von 50€ im Monat verursachen.

Wenn dein Hund wegen einer Unverträglichkeit oder Krankheit auf ein spezielles Futter angewiesen ist, können die monatlichen Kosten für Futter bei über 100€ liegen.

Katzen sind bei ihrer Futterwahl mitunter sehr wählerisch. Bei der benötigten Menge an Futter, gibt es aber keine großen Unterschiede. 

Für eine durchschnittliche Hauskatze solltest Du mit monatlichen Futterkosten von 20-30€ rechnen.

Kaninchen ernähren sich hauptsächlich von Heu und Gemüse. Abgesehen vom Heu kannst Du den Futterbedarf deines Kaninchens also bequem mit dem Wochen Einkauf im Supermarkt erledigen.

Die Kosten für Heu und Gemüse sind überschaubar und betragen etwa 12€ im Monat.

Kosten für Leckerlies

2 – 10€

Zu Leckerlies gehört sämtliches Futter, das dein Tier bekommt, ohne es wirklich zu brauchen.

Als Belohnung können Leckerlies bei der Erziehung von Hunden helfen. Sie sind aber auch eine kleine Aufmerksamkeit für das eigene Haustier.

Das Angebot ist sehr umfangreich und reicht von kleinen Snacks für 1-2€ bis zu handgemachten Kreationen für über 10€.

Spartipp

Frage deinen Futterhändler nach Treue-Karten oder Mengenrabatt. Häufig lassen sich hier leicht einige Prozent sparen.


Gesetzliche Pflichten

Wer ein Haustier kaufen möchte, verpflichtet sich gleichzeitig sich an die geltenden Gesetze und Pflichten zu halten, welche oft mit Kosten verbunden sind.

Welche Kosten hier einzuplanen sind, erfährst Du in diesem Kapitel.

Was kostet die Hundesteuer?

90 – 900€ / Jahr

Anders als bei Katzen, bist Du als Hundehalter verpflichtet Steuern zu zahlen. Wie hoch die Steuer ausfällt, hängt von der Hunderasse und deinem Wohnort ab. 

Hunde, die als potenziell gefährlich gelistet sind, werden besonders hoch besteuert. Zudem ist die Hundesteuer in Metropolen wie Frankfurt höher als in kleineren Ortschaften.

Steuer im Jahr


Frankfurt am MainKassel
Erst-Hund90 €90 €
Zweit-Hund180 €150 €
Listen-Hund900 €150 €

Der Hundeführerschein

100 €

Je nachdem in welchem Bundesland Du wohnst, kann es sein, dass Du verpflichtet bist einen Befähigungsnachweis zu erbringen. 

Das bedeutet, dass Du eine Prüfung ablegen musst, die beweist, dass Du in der Lage bist mit einem Hund umzugehen.

Bestandteile der Prüfung sind eine theoretische Sachkunde Prüfung, sowie die Prüfung des Gehorsams und der Sozialverträglichkeit des Hundes.

Der Wesenstest für Hunde

200 € – 500 €

Zum Halten eines Listenhundes ist es unter Umständen notwendig einen Wesenstest durchzuführen. Dabei wird geprüft, ob dein Hund in kritischen Situationen aggressives Verhalten zeigt oder sich sozialverträglich verhält. 

Den Test kann man bei Tierärzten, Vereinen und Sachverständigen durchführen lassen. 

Auch wenn Du nicht verpflichtet bist einen Test durchzuführen, kann es sinnvoll sein ihn trotzdem durchzuführen, da ein Bestehen von der Leinen- und Maulkorb-Pflicht befreien kann. 

Die Kosten unterscheiden sich je nach Bundesland und können bis zu 500€ betragen.

Spartipp

Schließe die Hundeführerschein Prüfung erfolgreich ab. Mit Bestehen wirst Du für 2 Jahre von der Hundesteuer befreit. Listenhunde sind ausgenommen.


Erziehung: Kosten für Trainer & Schule

Jeder der sich ein Haustier wünscht, will sein Leben bereichern und einen neuen Freund gewinnen. Ein Tier mit unangenehmen Angewohnheiten, kann dich schnell die Nerven kosten und zur Belastung werden.

Damit dir das nicht passiert und um Fehlverhalten zu korrigieren ist es wichtig, dass Du der Erziehung deines Tieres ausreichend Zeit widmest.

Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten dir und deinem Haustier die richtige Erziehung einfacher zu machen. Was das kostet erfährst Du in diesem Kapitel.

Die Hundeschule

25€ / Stunde

Wenn Du noch keine Routine bei der Erziehung eines Vierbeiners hast, kann der Besuch einer Hundeschule sinnvoll sein. Besonders junge Hunde profitieren von dem Besuch einer Schule und werden zudem durch den Kontakt zu anderen Hunden besser sozialisiert.

Lehrbücher und Fachwissen

15€

Als verantwortungsbewusster Tierhalter ist es deine Pflicht, dir auch theoretisches Fachwissen über dein Tier anzueignen. So kannst Du dir sicher sein, dass Du deinem Tier jederzeit gerecht wirst.

Im Buchhandel findest Du zu jedem Thema das passende Buch, ob Du die richtige Erziehung lernen möchtest, wie Du dein Zuhause tiergerecht einrichtest oder die beste Gesundheit für dein Tier gewährleistest.

Ein Buch über die Grundlagen der Haustierhaltung findest Du im Handel für etwa 15€.

Der Hundetrainer 

50€ – 100€

Auch Tiere können durch schlechte Erfahrungen oder falsche Erziehung negative Gewohnheiten entwickeln.

Wenn deine eigenen Versuche gescheitert sind das Fehlverhalten zu korrigieren, ist ein Trainer oft die letzte Hoffnung.

Eine Einzelstunde in der Hundeschule kommt auf etwa 50€. Wenn dich ein Trainer zuhause besuchen muss, können die Kosten auf 100€ pro Stunde steigen.

Spartipp

Bilde dich mit Hilfe von YouTube Tutorials weiter. Mittlerweile sind viele Trainer mit einem Video Kanal im Internet vertreten und vermitteln kostenloses Fachwissen.


Medizinische Versorgung

Die Gesundheit ist das wichtigste für dein Haustier. Niemand möchte, dass sich sein Tier mit einer Krankheit quält oder Schmerzen erleiden muss. 

Damit dein Haustier gesund bleibt, muss es regelmäßig gepflegt und medizinisch versorgt werden. In diesem Kapitel erfährst Du mit welchen Kosten Du für Pflege und Medizin rechnen musst.

Pflege im Salon

5€ – 50€

Hunden und Katzen müssen regelmäßig die Krallen gestutzt werden.

Solltest Du dir das nicht selbst zutrauen oder dein Tier verhält sich dabei nicht ruhig, kannst Du einen professionellen Salon aufsuchen.

Das Krallen-Schneiden kostet je nach Salon zwischen 5€ und 10€.

Besonders Hunde mit einem langen Fell benötigen eine aufwendige Fellpflege, damit sie eine gepflegte Erscheinung haben. Dabei wird das Fell gewaschen, entfilzt und beschnitten. 

Die Kosten dafür betragen in der Regel 20-50€.

Die Kastration

90€ – 250€

Um dich vor ungewolltem Nachwuchs zu schützen, macht es besonders bei Katzen, die Freigang geniessen Sinn über eine Kastration nachzudenken.

Für einen Kater werden 90€ beim Tierarzt fällig, für eine Katze etwa 140€.

Bei Hunden ist eine Kastration ebenfalls sinnvoll, wenn hormonbedingtes Fehlverhalten vorliegt oder die Läufigkeit und Stress für den Rüden verhindert werden sollen.

Bei einem Hund kostet die Kastration 150€ – 250€.

Die Kastration eines Kaninchens liegt bei etwa 50€.

Das Chippen

50€

Damit ein entlaufenes Haustier wiedergefunden werden und immer dem richtigen Halter zugeordnet werden kann, solltest Du dein Tier beim Arzt mit einem Chip versehen lassen.

Der Eingriff ist schnell und ohne Narkose für das Tier durchführbar.

Die Wurmkur

15€ – 40€ / Monat

Hat dein Hund Kontakt zu anderen Artgenossen oder auch mal Freilauf ohne ständig beaufsichtigt zu werden? Dann besteht das Risiko, dass sich dein Hund mit Würmern infiziert.

Besteht eine akute Infektion, kann diese schnell und einfach mit einer Wurmkur für 15€ – 40€ behandelt werden.

Hat dein Hund Kontakt zu kleinen Kindern oder kranken Menschen, solltest Du die Kur jeden Monat wiederholen. Ansonsten genügt eine vierteljährliche Entwurmung.

Katzen mit Freigang unterliegen dem gleichen Risiko und sollten ebenfalls vierteljährlich eine Wurmkur erhalten.

Wichtige Impfungen

50€ – 150€ / Jahr

Damit sich dein Haustier nicht mit einer Krankheit infiziert, solltest Du es regelmäßig gegen alle gängigen Krankheiten impfen lassen. 

Bei Hunden ist jährlich eine Kombinations-Impfung notwendig, die etwa 60€ kostet.

Die Grund-Immunisierung einer Hauskatze kostet 60€, bei Freigängern können bis zu 200€ fällig werden.

Wie Hunde benötigen auch Katzen jährlich eine Auffrischung ihrer Impfungen, was bei einer Hauskatze etwa 60€ kostet und bei einem Freigänger bis zu 150€.

Die jährlich notwendigen Impfungen für ein Kaninchen, belaufen sich auf etwa 50€.

Operative Eingriffe

200 € – über 2.000 €

Unfälle bleiben bei Haustieren leider nicht aus und eine ernste Verletzung deines Tieres kann schnell eine Operation notwendig machen. 

Die Behandlung eines einfachen Bruches verursacht nach dem aktuellen Gebührensatz der Tierärzte bereits Kosten von 200€ – 600€.

Hinzu kommen Kosten für Nachbehandlung, Medikamente, Verbandsmaterial und die Unterbringung falls dein Tier über Nacht in der Klinik bleiben muss. 

Oft liegen die gesamten Behandlungskosten über 1.000€ und können je nach Komplexität der Verletzung und den notwendigen Behandlungen 2000€ übersteigen.

Euthanasie

30€ – 200€

Leider kommt es auch vor, dass ein Tier so krank ist, dass eine Behandlung unmöglich ist und ihm ein Weiterleben nur unnötige Schmerzen bereiten würde. 

In solchen Fällen ist es zum Wohle des Tieres nötig über das Einschläfern nachzudenken. 

Die Kosten für das Einschläfern betragen bei einem Hund etwa 100€ – 200€.

Für eine Katze kannst Du mit 50€ rechnen.

Das Einschläfern eines Kaninchens kostet etwa 30€.

Spartipp

Schließe frühzeitig eine Krankenversicherung für dein Tier ab. Wenn ein Notfall eintritt übersteigen die Arzt Kosten die Versicherungs-Raten mit hoher Wahrscheinlichkeit.


Versicherungen

Haustier Kosten sind nicht immer vorhersehbar und können dich auf unangenehme Weise überraschen.

Eine plötzliche Tierarzt-Rechnung von über 1.000€ kann schnell einen finanziellen Engpass verursachen. 

Um dich finanziell für den Ernstfall abzusichern, solltest Du in Betracht ziehen eine Haustier Versicherung abzuschließen.

Was diese kosten, erfährst Du in diesem Kapitel.

Die Haftpflichtversicherung

30€ – 60€ / Jahr

Haustiere können leicht einen Unfall verursachen oder fremdes Eigentum beschädigen. Als Halter eines Tieres bist Du rechtlich verpflichtet für Schäden aufzukommen, die durch dein Tier entstehen. 

Diese Schäden zu beheben oder Schadensersatz Ansprüche zu regulieren kann schnell teuer werden.

Eine Haftpflicht Versicherung für das eigene Tier abzuschließen ist daher in jedem Fall sinnvoll.

Die jährlichen Kosten für eine Hunde Haftpflicht Versicherung betragen etwa 30€ – 60€.

Für Katzen gibt es keine gesonderte Versicherung, da sie als Kleintiere gelten. Schäden die durch deine Katze verursacht werden, sind in der Regel durch deine private Haftpflicht Versicherung abgedeckt. 

Die Krankenversicherung 

20€ – 50€ / Monat

Bestimmte Tiere sind anfälliger für Krankheiten als andere oder haben rassebedingt ein erhöhtes Krankheitsrisiko.

Laut Dr. Louise Murray,  Vize Präsidentin des ASPCA’s Bergh Memorial Tier Krankenhaus in New York, ist es sehr wahrscheinlich, dass mindestens einmal im Leben eines Haustieres ein Notfall eintritt, der 2.000€ – 4000€ an Arztkosten verursacht.

Daher ist es besonders wichtig über eine Krankenversicherung für sein Tier nachzudenken.

Eine Krankenversicherung kannst Du bereits ab 20€ im Monat abschließen und dich gegen unerwartet hohe Arztkosten absichern.

Wenn Du eine höhere Deckungssumme benötigst oder eine umfangreichere Kostenübernahme wünschst, können Kosten über 50€ im Monat anfallen.

Spartipp 1

Schließe nur eine Versicherung gegen Operationskosten ab. Sie sichert dich gegen das größte Kostenrisiko ab und hat niedrigere Raten als eine umfangreichere Krankenversicherung.

Spartipp 2

Lege eine Reserve für dein Haustier an und spare regelmäßig Geld für medizinische Notfälle. Damit kannst Du teure Operationen bezahlen, ohne eine Versicherung abschließen zu müssen.


Betreuung: Kosten für den Urlaub mit Haustier

Ein Haustier zu halten bedeutet Verantwortung zu übernehmen und die Verpflichtung dafür zu sorgen, dass dein Tier jederzeit die Aufmerksamkeit bekommt, die es braucht.

Auch wenn Du in den Urlaub fahren möchtest, musst Du dafür sorgen, dass dein Haustier gut versorgt ist. 

Daher solltest Du dein Tier frühzeitig in deine Urlaubsplanung einbinden und überlegen ob es mitfährt oder jemand in der Zeit darauf aufpassen kann.

Was die verschiedenen Betreuungsmöglichkeiten kosten, erfährst Du in diesem Kapitel.

Die Tierpension

6€ – 50€ / Tag

Wenn Du dein Haustier nicht mit in den Urlaub nehmen möchtest, ist eine Tierpension eine gängige Möglichkeit um die Versorgung deines Haustieres während deiner Abwesenheit sicherzustellen. 

Dort bekommt dein Tier die Aufmerksamkeit und Versorgung, die es täglich braucht.

Die Betreuung für einen Hund kostet meistens 20-50€ am Tag.

Um eine Katze unterzubringen, musst Du mit etwa 15€ am Tag rechnen.

Dein Kaninchen betreuen zu lassen kostet ungefähr 6-8€ am Tag.

Das Tierheim

7€ – 15€ / Tag

Auch Tierheime bieten dir an die Urlaubsbetreuung für dein Haustier zu übernehmen. Sie zeichnen sich vor allem durch ihr professionelles und kompetentes Personal aus. 

Leider sind Tierheime oft überfüllt und es ist sehr schwer zur Urlaubszeit einen Platz für sein Tier zu bekommen. Preislich liegen Tierheime unter einer Pension. 

Für die Betreuung deines Hundes zahlst Du etwa 15€ am Tag.

Für deine Katze etwa 12€ und dein Kaninchen 7€ am Tag.

Der Tiersitter

10€ – 15€ / Stunde

Du bist häufig stark eingespannt und kannst nicht immer mit deinem Hund Gassi gehen?

Für solche Fälle gibt es Tiersitter, die für dich das Gassigehen übernehmen und deinem Tier die notwendige Aufmerksamkeit zukommen lassen, wenn Du es gerade nicht schaffst.

Die Kosten für einen Dogwalker unterscheiden sich je nach Aufwand, der betrieben werden soll und in welcher Stadt der Service angeboten wird.

In Großstädten fallen die Preise gewöhnlich etwas höher aus. Im Normalfall kannst Du mit 10-15€ pro Stunde rechnen.

Spartipp

Frage Verwandte oder Freunde, die dein Tier kennen, ob sie es in der Urlaubszeit betreuen können. So kannst Du zum Preis einer Essens-Einladung die Betreuung deines Tieres sicherstellen.

Reisekosten

50€ – 150€

Wenn Du dein Haustier nicht zuhause lassen möchtest, kannst Du es auch mit in den Urlaub nehmen.

Die meisten Fluglinien erlauben es dir Tiere bis 8Kg (inkl. Transporttasche) als zusätzlic hes Handgepäck mit in das Flugzeug zu nehmen. Wenn dein Tier zu groß ist, ist der Transport auch im Frachtraum möglich.

Die Kosten für die Mitnahme in der Kabine unterscheiden sich je nach Fluglinie und Strecke.

Du kannst aber von Kosten zwischen 50 und 100€ ausgehen.

Bei einer Zugreise mit der Bahn bezahlst Du den halben Fahrpreis. Tiere die in eine Transportbox passen, kannst Du kostenlos mitnehmen.


Zusammenfassung

Haustiere sind wundervolle Begleiter und bereichern dein Leben und das deiner Familie. Die Liebe, die sie schenken ist unbezahlbar.

Wenn Du also auch darüber nachdenkst ein Tier zu adoptieren, wirst Du es mit Sicherheit nicht bereuen. 

Wichtig ist, dass Du dir über die Verantwortung bewusst bist und ein Tier auswählst, das auch zu deinen Lebensstil und in dein Budget passt.

Jetzt solltest Du einen guten Überblick über die Kosten haben, die ein Haustier mit sich bringt.

Hast Du einen Kostenpunkt vermisst? Welche Kosten hast Du für dein Haustier? 

Lass’ es uns wissen, indem Du eine Nachricht im Kommentar Bereich schreibst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.